Ist Glas Nachhaltig

Ist Glas Nachhaltiger?

In diesem Monat laden wir zu einer Reise über Zersetzungsprozesse und die Auswirkungen von Glas, Zigaretten und Kaugummi auf die Umwelt ein

 

Starten wir mit dem Glas, da denkt man ja, dass es umweltfreundlich sei, allein weil es kein Plastik beinhaltet, doch wie sieht es denn eigentlich aus mit diesem Material?

 

Eine Glasflasche kann zwischen 400 Jahren und 1 Million Jahren überdauern.(1) Das ist erstmal eine Zahl, die man sich schwer vorstellen kann. Ich helfe da mal eben auf die Sprünge. 1623 erschienen die ersten Shakespeare Dramen als Hardcover(2) und wenn wir uns vorstellen, William Shakespeare hat ein Glas neben sich stehen lassen, dann könnten wir es heute noch finden und würden es wahrscheinlich in ein Museum stellen.

Kommen wir zurück zu den Fakten und zwar aus welchen Materialien Glas denn eigentlich besteht. Aus Quarzsand, Soda, Kalk und Feldspat, aber auch das Altglas spielt hier eine wichtige Rolle - somit also unser Recycling. Glas kann in doppelter Hinsicht recycelt werden, indem es wieder befüllt oder eingeschmolzen wird. Daraus ergibt sich auch folgender Nachteil: Das Schmelzen ist höchst energieintensiv und mit hohem CO2 Ausstoß verknüpft. Dazu kommen noch die höheren Transportkosten durch die Schwere des Materials. Je länger also der Transport, desto schlechter die Umweltbilanz.(3)

Doch wie sieht das Recycling in Deutschland aus? Zum Jahr 2022 hat sich auf Seiten der Gesetzgebung folgendes verändert: 90 Masseprozent der Glasverpackungen müssen der Wiederverwendung oder dem Recycling zugeführt werden. Die Recyclingquote Deutschlands beruft sich zurzeit auf 84,9%. Das bedeutet, es ist noch Luft nach oben und das können wir Verbraucher*innen mit in die Hand nehmen, indem wir weiterhin auf die richtige Entsorgung achten.(4)

Aber nicht nur hier sind wir Verbraucher*innen gefragt. Was passiert mit den Glasscherben, die achtlos in der Natur landen? Sie können Tier und Mensch verletzen, vor allem Hunde und Kinder. Zwar ist die Waldbrandgefahr durch Glasscherben widerlegt, da es einer noch höheren Temperatur bedarf, damit sich ein Feuer entfacht, doch beispielsweise Zigarettenstummel und alles andere Material hat einfach nichts in der Natur zu suchen.(5)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontakt

Rostock Müllfrei e.V.

Fred-Weickert-Str. 4

18069 Rostock

 

Tel.: 0381 33710398

info@rostockmuellfrei.de

Spenden

Für Ausrüstung, Infomaterial usw. sind wir auf eure Spenden angewiesen. Unser Spendenkonto:

Rostock Müllfrei e.V. 

Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG 

IBAN: DE20430609671286985400 

BIC: GENODEM1GLS

Unsere Zahlen

8564 kg

gesammelter Müll durch

849

Teilnehmer*innen bei

29

Aktionen seit 2021